Erlebnisse, Gedanken, Ideen...

...aus dem Leben und Wirken des Matthias Kind...

Corona-Gedanken (ehemals Corona-Irrsinn)

Update 24.03.2020:
Entschleunigung! Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut tut, einfach nicht mehr jeden Tag zig Termine zu haben. Ich arbeite ganz normal meine ~40 Stunden pro Woche (Home Office), aber der komplette Freizeitstress ist weg. Ich fühle mich erholt, habe Lust und Zeit für Arbeit an Garten und Haus. Von mir aus könnte das ewig so weitergehen.

Wenn es nur nicht so schlecht für einen großen Teil unserer Wirtschaft wäre...

Update 14.03.2020:
Inzwischen verstehe ich das Vorgehen zumindest ein bisschen. Panische Hamsterkäufe zwar immer noch nicht, aber dass die Ausbreitung durch die ganzen Maßnahmen verlangsamt werden soll damit dass Gesundheitssystem nicht zusammenbricht weil zu viele auf einmal behandelt werden müssen macht dann doch durchaus Sinn...

Ursprünglicher Beitrag:
Tja, das Thema, das derzeit alles bestimmt.

Aber: Ist der Virus wirklich so böse, dass wir panisch Klopapier, Mehl und Nudeln kaufen und bunkern müssen?
Dass wir reihenweise Veranstaltungen absagen und das öffentliche Leben quasi zum Stillstand kommt?

Warum interessiert es keine Sau, dass jeden Winter tausende Menschen an der herkömmlichen Grippe (Influenza) erkranken und etliche sogar sterben?
Corona-Tote haben wir in Deutschland noch nicht, Grippe-Tote dagegen alleine in meinem Landkreis schon 2 diesen Winter.

Frei nach Asterix (bzw. Obelix): "Die spinnen, die Menschen!"

 

Sophos XG auf HPE DL20 Gen9

Habe vor einiger Zeit einen HPE DL20 Gen9 angeschafft, der mir als Firewall dienen soll. Ist schön flach (1 HE) und hat mit seinem 3,5GHz-Pentium G4560 und 8GB RAM gute Voraussetzungen für eine Home-Firewall.

Es lief nun lange Zeit eine Sophos UTM drauf. Es brauchte etwas Gebastel (v.a. musste man den Boot-Modus auf Legacy umstellen und eine einzelne SSD nehmen, da Raid im Legacy-Mode nicht möglich ist).

Dann wollte ich mal die XG ausprobieren.

Also fix die ISO runtergeladen, neue SSD rein und die ISO per iLO gemounted.
Geht nicht, Setup bricht mittendrin ab.

Nach vielen Versuchen mit vielen Reboots habe ich aufgegeben.

Eine letzte Idee kam mir dann noch:
Das Ganze auf einer anderen Hardware zu installieren und dann die SSD umzubauen. Aber wo eine kompatible Hardware hernehmen?

Hab mich dann für eine VM entschieden (HDD so groß gewählt wie die SSD), die XG dort installiert, VM gleich wieder ausgeschaltet.

Dann die virtuelle HDD auf die SSD geklont, rein in den DL20 und zack, die XG bootet.

Läuft jetzt echt gut, nur wenn ich mal aus irgendeinem Grund neuinstallieren muss wird's wieder ein Gebastel.

Odyssee DSL-Wechsel

Weil O2 ein echt gutes Preis-Leistungsverhältnis hat und ich schon jahrelang mit 2 privaten Mobilfunkverträgen dort bin, war ich recht angetan von den Business-DSL-Anschlüssen, die seit Herbst 2018 vermarktet werden.

Konkret vom MyOffice L, mit VDSL100 (40 MBit/s Upload), ISDN-Option und statischer IP.
Bisher war ich bei der Telekom, soweit zufrieden aber fast 20 Euro mehr bei augenscheinlich gleicher Leistung.

Also fix bei O2 angerufen und mich erkundigen wollen. Der Mitarbeiter hat mich gleich in den Vertrag gequatscht, war aber OK.

Im Vorfeld lief auch alles super. Hab mir für den Tag der Schaltung extra frei genommen, damit ich dann alles gleich wieder entsprechend einrichten kann.

Hier begann die Odyssee, die ich mitprotokolliert habe.